South African Airways – Mit den Experten ins Südliche Afrika

Allgemeine Informationen:
Wer schnell und komfortabel von Deutschland ins Südliche Afrika fliegen will, findet mit South African Airways (SAA) die besten Verbindungen: Mit täglichen Nonstop-Nachtflügen von Frankfurt und München nach Johannesburg erreichen die Fluggäste optimal ausgeruht das Ziel.

SAA wurde bei den Skytrax World Airline Awards 2017 zum fünfzehnten Mal in Folge alsBest Airline in Africaausgezeichnet und ist stolz darauf, bereits seit Jahren von Skytrax zur 4 Star Airline ernannt zu werden.

Wussten Sie schon?
Das Sportgepäck fliegt bei SAA bis 23 kg kostenfrei mit. Es muss lediglich vor Abflug im SAA Service Center unter +49 (0)69-29 98 03-20 angemeldet werden.

Die Economy-Class  

Auch das angenehme Ambiente der modernen Economy Class lädt auf dem Langstreckenflug zum Wohlfühlen ein:

  • 2-4-2 Bestuhlung
  • 85 cm Sitzabstand
  • Reisenecessaire mit Zahnbürste, Zahncreme und Socken
  • Individuell abrufbares Audio- und Videoprogramm
  • Wahl zwischen verschiedenen Menüs und exzellenten südafrikanischen Weinen
  • Alle Getränke und Speisen sind kostenfrei
  • Meilengutschrift bei Miles&More

Die Business Class  

Wie man sich bettet, so (f)liegt man: bei SAA in der Business Class sanft schlummernd in der Waagerechten. Auf den Nonstop-Nachtflügen nach Südafrika lädt das um 180° neigbare, völlig flache Bett zum erholsamen Schlaf ein. Darüber hinaus bietet die Business Class weitere himmlische Highlights:

  • Waagerechte Liegeposition
  • 185 cm Sitzabstand
  • Fenster- oder Gangplatz garantiert
  • Alle Sitze in Flugrichtung
  • Speisen à la carte mit südafrikanischen Spitzenweinen
  • Loungebenutzung an den Flughäfen
  • Meilengutschrift bei Miles&More

Anreise   

Für die Anreise zu den Abflughäfen Frankfurt und München bietet der Star Alliance Partner Lufthansa zeitlich angepasste Zubringerflüge. Alternativ gibt es die Möglichkeit, innerdeutsch die Deutsche Bahn (Rail&Fly) als Zubringer zu nutzen. In den meisten SAA-Tarifen sind diese Leistungen bereits enthalten beziehungsweise können gegen einen Aufpreis hinzugebucht werden. Außerdem besteht mit dem Kooperationspartner FlixBus die Möglichkeit, bequem und kostenfrei zu den Flughäfen München und Frankfurt anzureisen. Die entsprechenden Codes können im SAA Service Center abgerufen werden.

Nachhaltigkeit   

South African Airways und die Low Cost Tochter Mango haben Geschichte geschrieben, indem sie erstmalig auf dem afrikanischen Kontinent Flüge zwischen Johannesburg und Kapstadt mit Biotreibstoff durchführten. Der Biotreibstoff wird aus der nikotinfreien Tabakpflanze Solaris gewonnen, die in der südafrikanischen Provinz Limpopo angebaut wird. Der sogenannte „Drop-in“-Kraftstoff kann ohne eine Modifizierung des Flugzeugtriebwerkes eingesetzt werden. Das langfristige Ziel des „Solaris-Projektes" ist es, alle Flüge, die vom SAA-Drehkreuz O.R. Tambo International Airport in Johannesburg starten, ausschließlich mit diesem nachhaltigen Treibstoff zu befüllen.